Diese Angebote mit betreuungsfreien Zeiten stehen für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr zur Verfügung. Hier begleiten wir junge Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Die Begleitung erfolgt beim Jugendwohnen nach dem Bezugsbetreuungssystem. Zumeist wird in Co-Betreuung gearbeitet. Neben pädagogisch begleiteten Gruppenabenden und kontinuierlichen Einzelberatungen finden freizeit- und erlebnispädagogische Aktivitäten statt.

Kontakt

Kinder-, Jugend- und
Familienhilfe
Antwerpener Straße 40
13353 Berlin

Pädagogische Leitung

Aysenur Kücükarpaci
T   +49 30 491022-416
M  +49 174 4772728
kuecuekarpaci@brst.de

Vanessa Pechmann
T  +49 30 491022-415
M +49 152 28039140
pechmann@brst.de

Teamleitungen

Wohngemeinschaften/
Betreutes Einzelwohnen
Marzahn und Altglienicke
n.n.
T  +49 30 491022-420/-460

Wohngemeinschaften
Wedding

Theresa Schasse
T  +49 30 491022-412/-417

Wohngemeinschaften
Spandau

Jan Taube
T  +49 30 491022-475/-476

Betreuungsziele

 

Der Fokus der Hilfen beim Jugendwohnen liegt, je nach Setting, auf folgenden Bereichen:

  • auf der Alltagsstrukturierung,
  • dem Ausbau sozialer Kompetenzen im Gruppenkontext,
  • dem adäquaten Umgang mit Krisensituationen,
  • dem Erwerb lebenspraktischer Fähigkeiten sowie
  • der schulischen und beruflichen Einbindung.

Die Begleitung erfolgt nach dem Bezugsbetreuungssystem

 

Für jede Wohngemeinschaft sind mindestens zwei Fachkräfte zuständig, so dass auch bei Abwesenheit eines Betreuenden die Beziehungskontinuität gewährleistet wird. Neben kontinuierlicher Einzelarbeit finden pädagogisch begleitete Gruppenabende und freizeitpädagogische Aktivitäten statt.

 

Der Umfang der Betreuung ist beim Jugendwohnen individuell geregelt und beträgt zwischen 9 und 21 Stunden pro Woche je Klientin oder Klient.

 

Wer ist die Zielgruppe?

 

Das betreute Einzelwohnen und die betreuten Jugendwohngemeinschaften sind für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr geeignet, die bereits über ein hohes Maß an Selbstständigkeit verfügen. Ihre aktive Mitarbeit ist die Grundlage einer erfolgreichen Hilfe.

Auch über das 18. Lebensjahr hinaus können die Hilfen fortgeführt werden. Um die bereits aufgebaute Beziehung zu nutzen und die Verselbstständigung der jungen Menschen zu vollenden, kann im Anschluss an die stationären Hilfen eine Nachbetreuung durchgeführt werden. Dies ist in Form einer ambulanten Hilfe zur Erziehung nach § 41 SGB VIII möglich.

Lage und Ausstattung

 

Unsere Angebote umfassen sowohl Gruppen-Wohngemeinschaften mit jeweils sechs Plätzen als auch individuelle Wohnformen mit betreuungsfreien Zeiten. Alle Wohnungen befinden sich fußläufig zum öffentlichen Nahverkehr. In der Nähe befinden sich jeweils vielfältige Einkaufs- und Sportmöglichkeiten sowie Kultur-, Bildungs- und Jugendfreizeiteinrichtungen.

Die 6er-Wohngemeinschaften liegen zentral in Berlin-Wedding, in der Nähe der U-Bahnstation Seestraße. Die Wohngemeinschaften im Betreuten Einzelwohnen befinden sich in Marzahn, die Wohngemeinschaften in Altglienicke und Spandau.

Es gibt außerdem einen zentral gelegenen Betreuungsstützpunkt nahe des U-Bahnhofes Bernauer Straße, der für Einzelkontakte, begleitete Gruppenabende und freizeitpädagogische Aktivitäten genutzt wird.

Die 6er-Wohngemeinschaften verfügen jeweils über eine große Küche und ein großes Wohnzimmer mit einem Flachbildfernseher. Die Wohnungen des Betreuten Einzelwohnens verfügen über ein großes Wohnzimmer mit Balkon und Flachbildfernseher. Alle Küchen sind voll möbliert und mit Kühlschrank und Waschmaschine ausgestattet. Neben einer Grundausstattung der Zimmer mit Bett, Nachttisch und Schrank gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Fahrrad für die Zeit der Betreuung auszuleihen.